vdp
square

Immobilienmarkt in Deutschland zum Jahresende 2015

- Weiterer Preisanstieg erwartet

Der Aufschwung auf dem deutschen Immobilienmarkt dürfte angesichts einer nur moderat anziehenden Neubautätigkeit auf den Wohnungsmärkten sowie sinkender Leerstände auf den Büromärkten vorerst anhalten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse „Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresende 2015“ der vdp Tochtergesellschaft vdpResearch.

„Die stabile gesamtwirtschaftliche Situation, die Entwicklung von Einkommen, Beschäftigung, Zinsen und Verbraucherpreisen sind angesichts der vorhandenen Versorgungsengpässe in den wirtschaftsstarken Ballungsgebieten sowie in vielen Groß- und Hochschulstädten wesentliche Stützpfeiler der gegenwärtigen Hausse am deutschen Wohnimmobilienmarkt“ – so Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken. „Hinzu kommt, dass deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien mangels attraktiver alternativer Anlagerenditen bei institutionellen Anlegern aus dem In- und Ausland nach wie vor sehr begehrt sind.“

Nähere Informationen zu den von vdpResearch untersuchten Indikatoren finden sich in dem anhängenden vdpSpotlight „Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresende 2015“.

vdp Spotlight Immobilien: Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresende 2015

Pressematerial:

Daten & Fakten»
Ansprechpartner
Dr. Helga Bender
Bereichsleiterin Kommunikation, Personal & Finanzen
Telefon: +49 30 20915-330
E-Mail schreiben »
Yvonne Sternkopf Manager
Kommunikation
Telefon: +49 30 20915-380
E-Mail schreiben »
Christian Walburg

Manager
Investor Relations

Telefon: +49 30 20915-340
E-Mail schreiben »



  Besuchsanschrift:
  Georgenstraße 21
  (direkt am Bahnhof Friedrichstraße)
  10117 Berlin



  Anfahrtskizze

Impressum   |   Datenschutz  |  Satzung
Daten werden geladen
Schließen